11. Juni – Workshop – Cajon – Sambaband – Bürgerhaus Ortenberg

Cajon und Sambaworkshop im Bürgerhaus Ortenberg!

Der Ortenberger Kulturverein KARO, Kulturverein Altes Rathaus Ortenberg, veranstaltet am 11. Juni dieses Jahres einen Cajon und Sambatrommelworkshop im Bürgerhaus Ortenberg.

Der Workshop wird geleitet von Anselm Wild der seit 1997 an der Büdinger Musik und Kunstschule unterrichtet. Er ist Dozent für Drums und Percussion und hat im letzten Jahr die Ortenberger Ferienspiele mit einem Schlagzeug Schnupperkurs und einem Cajon Kurs begleitet. Diesmal wird er die Cajon auch im ersten Teil des Workshops vorstellen. Dieser Workshop ist an Jugendliche und Erwachsene gerichtet, die sehr gerne mal die Holzkiste, auf der man sitzt und die man mit den Händen bespielt, anprobieren möchten. Die Cajon, ursprünglich aus Peru und über Spanien nach Europa gekommen, ist nicht mehr nur eine Mode. Die Cajon hat sich in den letzten Jahren zu einem eigenständigen Instrument auch in den Genres der Pop und Rockmusik etabliert. Auch in der pädagogischen Arbeit erfreut es sich immer größerer Beliebtheit. Der Workshop beginnt mit den ersten allgemeinen technischen Übungen und Ziel sind dann einige Pop und Rock-Grooves spielen zu können. Die Dauer 2,5 Std. mit einer kleinen Pause. Im zweiten Teil wird die Samba-Band und deren Trommeln gezeigt. Wie ist eine Band aufgebaut. Welche Instrumente gehören dazu? Wie spiele ich eine Surdo, eine Caxia, oder eine Repinique? Und was ist Samba. Nun, als Europäer denkt man zunächst an schöne Damen und herrliche Kostüme. Anselm Wild beschränkt sich aber verständlicherweise auf die Samba-Trommeln. Hier werden dann auch schon die ersten Beats gespielt. Angefangen mit Samba Bahia Style zu Samba Rio Style. Ja, da gibt es unterschiede. Wie man sicher hören kann, spielen die Bayern auch etwas anders als die Ostfriesen… Oder haben sie schon einen Ostfriesen gesehen, der sich zwei Löffel auf den Oberschenkel schlägt? Nein, der Samba-Reggea kommt aus Bahia und wurde von der Band Olodum „erfunden“. Und den traditionellen Samba Rio Style, spielt man, wie es im Namen schon genannt, in Rio de Janeiro. Anselm Wild coacht diesen Workshop ab 13.30 Uhr. Dauer dieses Workshops auch 2,5 Std. bis 16 Uhr. Der einzelne Workshop kostet 29 € und wer beide Workshops besuchen möchte, kostet dieser 50€. Verbindliche Anmeldungen unter kontakt@awdrums.de oder unter Fritz.Fratz@gmx.de, oder telefonisch unter 0171 – 8312897

21. Mai – 3. Büdinger Drumday – Kulturzentrum Oberhof – Büdingen

3. Büdinger Drumday in der Musik und Kunstschule Büdingen!
Am 21. Mai 2016 veranstaltet die Musik und Kunstschule Büdingen e.V. in Zusammenarbeit mit der Drumband Büdingen und dem Hessischen Musikverband den 3. Büdinger Drumday.

Die Workshop – Angebote wurden dieses Jahr um zwei weitere Dozenten erweitert. Diesjährig zum ersten Mal dabei, Jörg Fabig, der seinen Workshop der klassischen Orchesterpercussion und dem Mallet widmet. Wolfgang Basler wird den Workshop, Große Trommel und Becken im Orchestereinsatz vorstellen. Ganz groovig geht es bei den beiden Dozenten Patrick Metzger und Oli Rubow zu. Patrick Metzger stellt seinen Workshop „four on the floor“ vor. Dieser richtet sich an diese doch sehr häufig gespielte Stilistik und Ihre Interpretationsmöglichkeit auf dem Drum Set. Oli Rubow zeigt in seinem Workshop die Verbindung zwischen Elektronik und Mensch. Er spielt an seinem Akustik – Set verschiedene programmierte Grooves und Fills und erweitert Ihre Soundvielfalt durch weitere elektronische Bauteile, die er im Drum Set integriert hat. Claus Hessler ist natürlich wieder dabei. Diesmal präsentiert er sein neues Buch „Camp Duty Update“ und natürlich auch den Workshop um die bekannte Spieltechnik Moeller. Und auch Robert Brenner ist wieder mit von der Partie, diesmal widmet er seinen Workshop thematisch seinem neuen Buch „Drum-Essentiales“! Der 3.Drumday beginnt um 9.30 Uhr im Kulturzentrum Oberhof, im Pferdestall der Musik und Kunstschule. Die Anmeldung sollte verbindlich unter 06042-6010 oder unter info@muks-buedingen.de erfolgen. Die Gebühr beträgt 45€ und beinhaltet die Möglichkeit alle Workshops zu besuchen. Bei Fragen erhalten sie unter der Tel.-Nr.  0171 – 8312897 weitere Informationen bei Anselm Wild, ebenfalls Dozent und Fachbereichsleiter an der Musik und Kunstschule Büdingen, der zusammen mit Andreas Stolle von der Büdinger Drumband dieses tolle Workshop-Event organisiert.